E-Books

Aus HistnetWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das E-Book versucht das Medium Buch in digitaler Form verfügbar zu machen. Es soll eine möglichst wirklichkeitstreue Kopie eines Buches sein. Das E-Book wird mit einem sogenannten e-Reader gelesen. Gewisse Computer und mobile Telefone können heutzutage auch verwendet werden, um hauptsächlich Texte im PDF Format zu lesen.

E-book.jpg

Formate

Die E-Books können in verschiedenen Formaten erscheinen. Jedes dieser Formate hat seine eigenen Vorteile, diese Streiten sich natürlich welches von ihnen das Beste unter ihnen ist. Die am häufigsten auftretenden Formate sind folgende:

  • Das Text Format (.txt) ist eine Art von reinem Text, es basiert darauf das möglichst wenig Speicher gebraucht wird, so braucht man zum Beispiel für die ganze Bibel im Text Format zu schreiben nur 4 MB.
  • Das Format des Hypertextes (.htm oder .html) wird hauptsächlich für Webpages gebraucht. In diesem Format können auch zum Beispiel Handgeschriebene Texte verwendet werden. Amazon Kindle verwendet dieses HTML Format für jedes Buchkapitel und komprimieren es dann zusammen mit Bildern etc. im Zip Format, welches dann zu einem Dokument zusammengefügt wird.
  • Adobe Systems entwickelte das PDF Format (.pdf). Das PDF Format ist bei E-Books hauptsächlich sehr erfolgreich, da man dort die Funktion einer Volltextsuche (Wort eingeben und das Wort wird automatisch im Text gesucht und markiert) hat. Aus diesem Grund wird das PDF Format hauptsächlich bei Fachbüchern eingesetzt.

Vorteile von E-Books

  • Ein E-Book kann schnell und einfach online gekauft und sofort gelesen werden, man muss nicht zuerst in eine Buchhandlung oder einen Shop gehen.
  • Es gibt über 2 Millionen Gratis E-Books für den e-Reader zum downloaden
  • Durch die Verwendung von Hyperlinks ist es möglich einen Text schneller und einfacher zu Durchsuchen
  • Ein e-Reader ist klein und einfach zu transportieren, zusätzlich kann er mehrere Bücher speichern, somit spart man viel Platz
  • Es gibt "Text-to-speech" Software, die einem den Text des Buches bei Bedarf Vorliest (die Qualität ist jedoch etwas schlechter als diejenige eines Audiobuches)
  • Man kann den Text leicht bearbeiten (beispielsweise mit Markierer) und auch wieder alles Rückgängig machen
  • Die Textgrösse kann oft angepasst werden, zusätzlich können sie Animationen beinhalten
  • Da Produktionskosten für das physische Buch wegfallen, können eBooks prinzipiell günstiger angeboten werden.

Nachteile von E-Books

  • Um E-Books lesen zu können braucht man einen e-Reader, der nicht immer billig ist, zusätzlich braucht man verschiedene Programme um die E-Books überhaupt lesen zu können
  • Ein e-Reader muss wieder aufgeladen werden
  • Die e-Readers können schneller Störungen haben oder kaputt gehen
  • E-Books können nicht ausgeliehen werden
  • E-Books werden in verschiedenen Formaten produziert, hat man nicht das korrekte Format, kann man das E-Book nicht lesen