Mexikanische Revolution

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Mexikanische Revolution in der Wikipedia

1. Die Darstellung in der deutschen Wikipedia


a. Formale Analyse

Beschreibung

  • Länge und Gliederung: Verglichen mit den beiden anderen Wikipedia-Versionen zu diesem Thema ist der deutsche Eintrag mit 13 Pdf-Seiten der kürzeste. Davon sind nur acht Seiten reiner Text. Dieser ist formal in drei größere, inhaltliche Einheiten gegliedert – die Vorgeschichte, den Verlauf und die Folgen – die wiederum anhand von Schlagworten unterteilt sind; der Vorspann fasst ganz knapp die wichtigsten Punkte zusammen und gleicht damit noch am ehesten einem konventionellen Lexikoneintrag.
  • Zusatzmaterialien und Illustrationen: Auf den übrigen fünf Seiten finden sich u. a. eine halbseitige Bildergalerie mit Porträtfotos der sieben wichtigsten Persönlichkeiten und eine halbseitige Auflistung von Filmen, die sich mit der mexikanischen Revolution beschäftigen. Bebildert ist der Artikel mit sieben Schwarz-weiß-Fotografien, die zu Beginn eines neuen Unterpunktes einzeln oder zu zweit am rechten Rand angeordnet sind.
  • Kategorien: Es wird auf die Kategorien „Revolution“ und „Mexikanische Militärgeschichte“ verwiesen.
  • Belege: Die Literaturangaben sind gegliedert in deutsche und englische Werke, wobei die Liste der englischen weit umfangreicher ist. Während die englische Literatur alphabetisch geordnet ist, weist die deutsche keine Ordnung auf. Auch die Zitierweise ist eine andere, so wird beispielsweise bei der deutschen Liste zuerst der Vorname, dann der Nachname genannt (bei der englischen umgekehrt), angeben wird zudem die ISBN-Nummer (was bei der englischen nicht der Fall ist). Von den 13 Referenzen, die angegeben werden, beziehen sich die meisten auf das deutschsprachige Werk von Hans. W. Tobler, das sich auch in der Literaturliste findet. Wörtliche Zitate werden im gesamten Text keine gemacht.
  • Verweisstruktur: Hyperlinks sind in angemessener Zahl gesetzt, am häufigsten verlinkt sind Personen. Vieles ist mehrmals verlinkt, was nicht notwendig wäre. Im Fließtext ist ein einziger Begriff verlinkt, der noch nicht als Artikel in der Wikipedia angelegt ist. Die übrigen Verlinkungen auf noch nicht vorhandene Artikel finden sich in der Liste der Filme über die mexikanische Revolution.
  • Weblinks: Es werden zwei Weblinks angeführt: Bei dem ersten Link handelt es sich um eine Chronologie in Pdf-Format, der zweite Link verweist auf das Mexiko-Lexikon, das ebenfalls auf einer Wiki-Struktur basiert.
  • Sprache: Der Text lässt sich gut und flüssig lesen. Zwar ist der Artikel anspruchsvoller geschrieben als ein einfacher Lexikoneintrag, bei dem auf die Formulierung wenig bis kein Wert gelegt wird, der Grad der Komplexität und die Anzahl der Fremdworte hält sich allerdings in Grenzen und das Verstehen ist auch für Benutzer außerhalb des Wissenschaftsbetriebes problemlos möglich. Die meisten Sätze sind als einfache Gliedsätze aufgebaut, die Wortanzahl pro Satz liegt bei etwa 40 Wörtern. Der gesamte Text ist einheitlich formuliert und lässt keine Brüche, bedingt durch die Mitarbeit mehrerer Autoren erkennen. Grammatikalische bzw. Rechtschreibfehler finden sich keine.

Metadaten:

  • Datum, Autorenschaft: Erstellt wurde der Artikel am 16. April 2004 von User „Dolos“. Auf seinem Userprofil schreibt er, dass er im März 2005 seinen Adminstatus abgegeben hat. Die Wikipedia weist daraufhin, dass dieser User große Teile der Texte aus der Encarta in die Wikipedia kopiert hat, und bittet um Mithilfe, seine Texte zu korrigieren bzw. zu überprüfen. der User „Jerry W“ hat im Zeitraum März bis Mai 2009 eine Vielzahl von Änderungen vorgenommen, auch später noch hat er den Artikel editiert, zuletzt im Jänner 2010. Auf seiner Benutzerseite erwähnt er, dass er in Graz wohnhaft und von Beruf Historiker ist, auch seine Hobbies, Reiseziele, editierten bzw. erstellten Artikel in der Wikipedia führt er, unter anderem, an. Interessant ist die Diskussionsseite zu diesem Benutzer. Er wurde von der Historikergilde der Wikipedia offiziell begrüßt und von der Wikipedia: Redaktion Geschichte zu Treffen eingeladen. Auch haben sich mehrmals Nutzer für seine Beiträge bedankt, ihn um Rat oder Mitarbeit gebeten und sich nach weiteren Literaturangaben zu unterschiedlichen Themen erkundigt. Die umfangreiche Diskussionsseite verfügt sogar über ein Literaturverzeichnis.
  • Versionen: 166 Versionen dieses Artikels existieren.
  • Versionsgeschichte: Änderungen werden seit Existieren des Artikels beinahe jeden Monat vorgenommen, in den letzten Jahren mit größerer Häufigkeit. Interessant ist, dass in jedem Jahr zwischen November und Februar nur sehr wenige, häufig gar keine neuen Versionen erstellt wurden. Wird eine Änderung vorgenommen, zieht das innerhalb weniger Tage weitere Änderungen nach sich. Abgesehen von der Überarbeitung des Users Jerry W handelt es sich bei den übrigen Änderungen um kleinere Ergänzungen (Literatur, Links), Umformulierungen und Fehlerbehebungen. Obwohl in diesem Jahr 100 Jahre Revolution groß gefeiert werden, sind nicht mehr Überarbeitungen zu verzeichnen als sonst.
  • Diskussionen: Eine Diskussionsseite zum Artikel gibt es seit 3. Jänner 2007, seither sind sechs weitere Versionen der Seite verfügbar. Zuletzt wurde am 15. Februar 2009 ein Posting hinterlassen. Kritisiert wurde, dass der Artikel zu wenig genau ist/war, manche Formulierungen unklar sind und einiges (noch) nicht thematisiert wird/wurde. Außerdem wird eine Verlinkung zu dem Abba-Song „Fernando“ gefordert, der angeblich von einem der Revolutionshelden handelt. Am 6. November 2008 wurde folgender unsachliche Kommentar gepostet: „hier waren wieder mal die superpfeifen am werk. lest euch erst mal tobler durch, befor ihr hier d´rauf los schmiert, ihr revolucionshelden!“.




2. Die Darstellung in der spanischen Wikipedia


a. Formale Analyse

Beschreibung:

  • Länge und Gliederung: Die spanische Version ist – nicht überraschend – mit 40 Pdf-Seiten die längste der verglichenen. Auch der Vorspann ist um einiges umfangreicher und nimmt fast eine ganze Seite ein. Den Hauptteil des Artikels macht das erste Kapitel aus, das – unterteilt in mehrere Unterkapitel – den geschichtlichen Verlauf schildert, dabei wird mit einer Vorgeschichte begonnen. Die übrigen Unterkapitel orientieren sich in ihrer Gliederung nicht so sehr an Personen sondern an Ereignissen, Kriegshandlungen und Kriegsschauplätzen. Das zweite Kapitel geht auf Kritik und Diskussionspunkte in der Forschung ein, danach folgt ein Kapitel über die Wirkungsgeschichte. Die einzelnen Kapitel sind in sehr kurze Unterkapitel unterteilt, eine derartig umfassende Aufgliederung wäre nicht unbedingt notwendig, erleichtert aber möglicherweise die Nutzung, wenn man nur Informationen zu einem bestimmten Aspekt sucht. Ähnlich wie beim englischen Artikel verweisen einzelne Kapitel und Abschnitte auf Hauptartikel über das jeweilige Stichwort in der Wikipedia. Unter „Siehe auch“ finden sich weitere sechs mehr oder weniger relevante Verlinkungen zu anderen Wikipedia-Artikeln.
  • Zusatzmaterialien und Illustrationen: Anschließend daran enthält der Artikel eine Auflistung verschiedener künstlerischer Auseinandersetzungen mit der Thematik (Filme, Romane, Musik). Unter dem Abschnitt über 13 relevante Personen finden sich Fotos mit kurzen Steckbriefen. Illustriert ist der Text mit insgesamt 31 Schwarz-weiß- bzw. Farbfotos, alten Dokumenten, Malereien und Landkarten – darunter auch eines der populärsten Bilder in Zusammenhang mit der Mexikanischen Revolution, das Bild des toten Emiliano Zapata. Das Bildmaterial ist durchgehend auf der rechten Seite einzeln oder in Zweiergruppen angeordnet.
  • Kategorien: Es wird auf die Kategorie „Revolución mexicana“ verwiesen.
  • Belege: Am Ende des Artikels sind 200 Fußnoten angeführt, die meisten sind Links, die entweder auf Artikel im Internet verweisen oder zu Werken in der Literaturliste führen. Zwar werden nur einige wenige Werke zitiert, dennoch ist die Belegstruktur die beste der drei verglichenen. Die Literaturliste umfasst 20 spanischsprachige Werke, darunter auch eines von Friedrich Katz, einem Wiener Historiker und Anthropologen. Einige der Autoren sind ebenfalls mit Hyperlinks versehen, der Verweis auf Autoritäten erhöht möglicherweise die Glaubwürdigkeit des Artikels.
  • Verweisstruktur: Beim spanischen Wikipedia-Artikel findet sich eine Flut von Hyperlinks, wobei vieles mehrmals verlinkt ist. Verglichen mit den beiden anderen Artikeln wird auf viel mehr noch nicht existierende Artikel (zumeist über Personen) verwiesen.
  • Weblinks: Als externe Links sind Wikiquote und Wikimedia Commons angeführt, aber auch fünf weitere Links, u. a. auf Regierungsseiten und die Seite der Universidad Nacional Autónoma de México. Einige der Links geben Auskunft über die in diesem Jahr stattfindenden Feierlichkeiten anlässlich der 100-Jahrfeier des Revolutionsbeginns.
  • Sprache: Obwohl ich erst noch dabei bin, Spanisch zu lernen, hatte ich keine Probleme damit, den Artikel zu verstehen. Der Sprachstil erscheint mir nicht allzu komplex, die Zahl der Fremdworte hält sich in Grenzen, doch auch bei der spanischen Version ist zu erkennen, dass sich die Art der Formulierung von konventionellen Lexika unterscheidet. Einfache Hauptsätze wechseln mit Gliedsätzen und der Artikel ist locker und leicht lesbar. Die Anzahl der Worte pro Satz liegt bei längeren Sätzen bei rund 40 Wörtern.

Metadaten:

  • Datum, Autorenschaft: Erstellt wurde der Artikel am 22. August 2003, der User ist nur mit seiner IP-Adresse angegeben. Besonders in den letzten Monaten, seit Februar 2010, hat sich ein Wikipedianer besonders intensiv mit der Mexikanischen Revolution beschäftigt. Er nennt sich „Rage“, lebt in Mexiko Stadt, seine Muttersprache ist Spanisch. Weiteres spricht er Englisch und Japanisch. Ein großer Teil der über 400 von ihm neu erstellten Artikel beschäftigen sich mit Themen, die mit Japan in Verbindung stehen, er beteiligt sich auch am Wikipedia-Projekt Japan. Mehrere seiner Artikel wurden als gut bewertet. Der Benutzer ist Wikipedia-Administrator und -Bibliothekar. Rage verweist auf ein Listing jener Nutzer, die die meisten Artikel ediert haben, er liegt dort auf Platz 40 von 500.
  • Versionen: Es gibt ca. 2.500 Versionen dieses Artikels.
  • Versionsgeschichte: Bei der hohen Zahl der Änderungen ist darauf hinzuweisen, dass mehrere Zwischenspeicherungen bei einem einzelnen Änderungsvorgang berücksichtigt werden müssen. Besonders im letzten halben Jahr wurden eine Menge Änderungen vorgenommen. Seit Bestehen wurde der Artikel laufend verändert bzw. ergänzt, woran sich unterschiedliche Autoren beteiligten. Auch externe Links und Illustrationen kamen nach und nach hinzu und wurden ebenfalls verändert (gelöscht oder, im Fall der Fotos, anders beschriftet). Kleinere Änderungen waren häufig und bezogen sich meist auf orthographische und grammatikalische Fehler. Der Artikel war besonders ab 2007 von großem Interesse und wurde seither vielen Überarbeitungen unterzogen. Ungefähr ab diesem Zeitpunkt wurden allerdings auch von jedem User mehr Zwischenspeicherungen gemacht.
  • Diskussionen: Auf den ersten Blick sieht es so aus, als gäbe es zu diesem Artikel keine Diskussionsseite. Ruft man diese auf, wird auf die Diskussionsseiten zu den beiden Wiki-Projekten Mexiko und mexikanische Militärgeschichte verwiesen. Bei ersterer findet sich der Abschnitt Mexikanische Revolution mit zwei Kommentaren. Ein Benutzer möchte einen Link zur Homepage der Regierung des Distrito federal angegeben haben, ein anderer macht darauf aufmerksam, dass ein falsches Datum gleich im Vorspann des Artikels gesetzt wurde (dieser Fehler wurde mittlerweile behoben). Bei der anderen Diskussionsseite findet sich kein Eintrag zur Mexikanischen Revolution. Zurück zur eigentlichen Diskussionsseite zur Revolution: Nicht nur die Versionsgeschichte macht deutlich, dass es bis zum 26. März 2010 durchaus eine Diskussionsseite gegeben hat. Diese wurde allerdings vom Administrator Rage durch den Verweis auf die beiden anderen Diskussionsseiten ersetzt, die Beiträge wurden in ein Archiv übertragen. Dieses ist über einen Link zugänglich, der auch auf der Hauptseite der Diskussion aufscheint. 12 Einträge wurden archiviert (wobei zwei ident sind). Zu Beginn wird der Artikel noch gelobt, dann werden die Kommentare kritischer. Ein Benutzer weist darauf hin, dass der Artikel aus einem Buch kopiert wurde und es nicht ausreicht, ein Computernarr zu sein oder einen Universitätsabschluss zu haben, um eine Enzyklopädie zu bearbeiten und zu überprüfen, man müsse schon „richtige“ Bibliotheken und Bücher konsultieren. Andere Nutzer fordern die Überarbeitung bestimmter Abschnitte bzw. des gesamten Artikels, da sie mit dem Stil unzufrieden sind. Einige andere Kommentare weisen auf inhaltliche Fehler oder Auslassungen hin. Soweit es meine Spanischkenntnisse zulassen, schätze ich die Diskussion als nicht polemisch ein. Interessant finde ich, dass es so wenige Kommentare zu diesem doch sehr umfangreichen und schon lange existierenden Artikel gibt. Wer also etwas daran auszusetzen hatte (bzw. hat), dürfte dies gleich geändert haben, anstatt erst einmal eine Diskussion anzuregen.




3. Die Darstellung in der englischen Wikipedia


a. Formale Analyse

Beschreibung:

  • Länge und Gliederung: Der englische Wikipedia-Eintrag zur mexikanischen Revolution umfasst 16 Pdf-Seiten. Die Unterüberschriften gliedern den Text nicht chronologisch wie in der deutschen Wikipedia, sondern nach Personen (sechs Kapitel) und Aspekten (sechs Kapitel). Unter den einzelnen Kapiteln, vorwiegend bei den Personen, findet man Verweise zu den Hauptartikeln, die sich mit der jeweiligen Person oder dem entsprechenden Aspekt genauer auseinandersetzen. Die Einleitung fasst noch knapper als in der deutschen die wichtigsten Aspekte zusammen und geht dabei auch auf aktuellere Aspekte ein, die mit dem Thema in Verbindung stehen (Wahl im Jahr 2000).
  • Zusatzmaterial und Illustrationen: Der Artikel ist mit 17 Schwarz-weiß-Fotografien (vorwiegend von Personen), einem zeitgenössen Farbfoto und einem alten (Kupfer?)Stich illustriert. Einige Fotografien sind dieselben wie in den anderen Versionen. Angeordnet sind sie am linken bzw. rechten Rand. Der Artikel wirkt durch diese Vielzahl an Bildern und ihre uneinheitliche Anordnung weit weniger übersichtlich als der deutsche und der spanische Text. Andere Zusatzmaterialien gibt es nicht.
  • Kategorien: Es wird auf die Kategorien „Mexican Revolution“ und „History of Mexico“ verwiesen.
  • Belege: Obwohl der englische Artikel länger ist als der deutsche, werden weniger Verweise (neun) angeführt. Drei dieser Fußnoten beziehen sich auf einen einzigen Satz. Wörtliche Zitate gibt es aber auch hier nicht. Die Werke, auf die verwiesen wird, scheinen in der Literaturliste nicht nochmals auf. Die Literatur ist unterteilt in gedruckte Werke und Literatur, die online verfügbar ist. Alle Werke sind englische Ausgaben. Interessant ist dabei, dass in der englischen Literaturliste der deutschen Version zwei zusätzliche Werke auftauchen, alle anderen Publikationen stimmen allerdings überein. Übereinstimmungen mit der spanischen Literaturliste gibt es nicht. Die englische Liste ist alphabetisch und einheitlich angeordnet, nur bei den Zitaten wird zusätzlich noch die ISBN-Nummer angeführt, was in der Literaturliste nicht der Fall ist.
  • Verweisstruktur: Hyperlinks finden sich in der englischen Version zahlreiche, alleine im achtzeiligen Vorspann elf. Vieles ist mehrfach verlinkt. Zehn Hyperlinks verweisen auf noch nicht existierende Artikel.
  • Weblinks: Zu diesem Artikel gibt es mehrere Zusatzmaterialien. Verlinkt ist beispielsweise eine graphische Zeitleiste der mexikanischen Revolution sowie eine Zeitleiste der mexikanischen Geschichte allgemein. Links finden sich unter dem Abschnitt „See also“ auch zu einer Liste der Kriege, in die Mexiko involviert war, und zum Battle of Tierra Blanca; bei beiden Links handelt es sich um interne, die auf andere Artikel in der Wikipedia verweisen. Auch eine Auflistung von 15 externen Links gibt es, dabei handelt es sich um online verfügbare Artikel und Darstellungen. Angeführt werden auch interne Links zu ähnlichen Revolutionen in anderen Ländern und eine Tabelle, die die wichtigsten Personen, Hintergründe, Abkommen etc. als Hyperlink-Schlagworte auflistet.
  • Sprache: Die Sprache ist selbst für einen Nicht-Muttersprachler leicht verständlich und nicht zu komplex. Selbst längere Sätze bestehen aus nicht viel mehr als 20 Wörtern, was allerdings mit der Struktur der englischen Sprache zu tun haben und nichts über die Qualität der Formulierungen aussagen dürfte.

Metadaten:

  • Datum, Autorenschaft: Der Artikel wurde am 9. November 2002 vom User „Asereje“ (ohne Benutzerseite) erstellt. Ein User, der besonders in den letzten Monaten einen großen Beitrag zu diesem Eintrag geleistet hat, trägt den Namen „Morenooso“. Seine Benutzerseite ist sehr umfangreich, sie gibt u. a. Auskunft darüber, dass die Person das Silberne Editor-Abzeichen erhalten und an der Universität in Südkalifornien seinen Master of Science gemacht hat. Der Benutzer spricht fließend Englisch, seine Muttersprache ist allerdings Spanisch, wie man der Seite überdies entnehmen kann. Es wäre eine reine Vermutung zu sagen, dass es sich bei dem User um einen gebürtigen Mexikaner handelt. Dieser Benutzer ist überdies verantwortlich für über 20 featured „Did you know…“-Artikel und beteiligt sich am Wikiprojekt Spanien. Im Abschnitt „Workspace Area“ finden sich Links zu den Artikeln, an denen der Benutzer derzeit arbeitet.
  • Versionen: Es existieren über 2.400 Versionen dieses Artikels. Diese hohe Zahl ist auf zahlreiche Zwischenspeicherungen der einzelnen User, die den Artikel bearbeitet haben, zurückzuführen.
  • Versionsgeschichte: Anfangs wurde der Artikel nur in sehr unregelmäßigen Abständen bearbeitet. Erst ab 2006 „boomte“ dieser Wikipedia-Eintrag und er wurde in kürzeren Abständen häufig von unterschiedlichen Usern verändert. Warum gerade in diesem Jahr so viel an dem Artikel gearbeitet wurde, ist unklar. Überarbeitungsreich war auch die erste Jahreshälfte 2010, was möglicherweise auf die Feierlichkeiten anlässlich der 100-Jahrfeier zurückzuführen ist. Der User Morenooso dürfte auch bei anderen Usern anerkannt sein, da nach einigen (vandalistischen) Änderungen mehrmals seine Version wiederhergestellt wurde. Bei den Änderungen handelt es sich größtenteils um Ausbesserungen, Streichungen und Ergänzungen.
  • Diskussionen: Die meisten Kommentare wurden 2006 abgegeben. Wenn man die Diskussionsseite aufruft, wird u. a. angezeigt, dass dieser Artikel die Note B erhalten hat. Wikipedia definiert dies wie folgt: „The article is mostly complete and without major issues, but requires some further work to reach good article standards.“ Darüber hinaus erhielt der Artikel das Prädikat „Top“, was bedeutet, dass er von höchster Wichtigkeit ist und für andere Informationen in diesem thematischen Kontext die Basis bildet. Das Inhaltsverzeichnis zur Diskussionsseite weist 32 Punkte auf, gut 130 Kommentare wurden abgegeben. Viele User sprachen die Notwendigkeit der Überarbeitung des Artikels/einiger spezieller Aspekte an. Es geht sowohl um formale Änderungen (Gliederung etc.) als auch um Inhaltliches (Ergänzungen, Fehler). Mehrmals angesprochen werden auch fehlende Quellen. Wenige forderten die Überarbeitung, vielmehr sprachen die meisten darüber, was sie selber ändern möchten und wie die Meinung der anderen dazu ist. Die Diskussion wirkt im Allgemeinen konsensual. Der zuerst gereihte Eintrag ist sehr polemisch, der User wurde vom User Morenooso deswegen zurechtgewiesen (dies ist sein einziger Beitrag auf der Diskussionsseite). Der Kommentar bezieht sich darauf, dass der ABBA-Song „Fernando“ erwähnt wird, was der User für ungerechtfertigt hält. Andere Nutzer haben diese Verlinkung im Artikel gelöscht und damit begründet, dass keine glaubhafte Quelle dafür spricht, dass sich das Lied wirklich auf die mexikanische Revolution bezieht. Vergleicht man diesen Beitrag mit jenem auf der deutschen Diskussionsseite, liegt die Vermutung nahe, dass Nutzer, sofern es ihnen möglich ist, Wikipedia sprachübergreifend verwenden.



Weblinks

Mexikanische Revolution in der deutschen Wikipedia

Mexican Revolution in der englischen Wikipedia

Revolución Mexicana in der spanischen Wikipedia