Nachhaltigkeit der digitalisierten Daten

Aus HistnetWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachhaltigkeit der Digitalisierten Daten

Was ist mit der Nachhaltigkeit von digitalisierten Daten gemeint? Eigentlich ist es ganz einfach die Wiederabrufung der gespeicherten Daten. Doch wird dies bei einigen Medien Probleme darstellen. Und zwar zweierlei Probleme. Erstens dass die Datenträger sich mit der Zeit zersetzen, wie wir dies bei Büchern sehen, obwohl die Haltbarkeit des Mediums doch relativ lang ist. Doch hat das Medium Buch einen wesentlichen Vorteil; da es nicht Abhängig von Energiequellen ist, ist es unabhängig davon abrufbar. Zweitens ist ein anderes Problem, dass das Wiederabrufungsgerät nicht mehr vorhanden ist beziehungsweise aus der Mode gekommen ist und somit eine Masse von Daten nicht mehr Aufrufbar sind, bevor sie nicht konvertiert werden in andere, aktuelle Medien. So zum Beispiel sind Schallplatten oder Kassetten prima Datenträger, jedoch hat fast niemand von uns noch ein Abspielgerät dafür. Deshalb muss immer darauf Geachtet werden, dass wichtige Daten in aktuelle Medien konvertiert werden, um zu garantieren, dass die Daten mit der Zeit nicht in Vergessenheit geraten und später dadurch noch ganz verloren gehen.