Ablaufplan Schlusspräsentation

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
  • 14:15 Begrüssung (Haber)
  • 14:25 Forschungsframework (Haber)
  • 14:35 Nutzen und Nachteil von Wikipedia für das historische Lernen (Hodel)
  • 14:55 Rückfragen (Haber)

Vorschlag für die Präsentation

  • Keine Online-Beispiele, sondern nur Screenshots mit Powerpoint
  • kein Text auf den Powerpoints, sondern nur die strukturierenden Titel
  • Moderation führt durch die Matrix und übergibt jeweils bei einzelnen Stichworten oder Beispielen an die einzelnen Präsentatoren/innen
  • Vorteil
    • gewisse Ruhe, da die Hauptmoderation von einer Person geführt wird
    • es kommen recht viele Teilnehmende mit ggf. unterschiedlich langen Beiträgen (ca. 2 bis ca. 5 Minuten) zu Wort (zwei Minuten sind nicht so wenig, wie man denkt: TV- und Radiobeiträge sind in der Regel 1:30 bis maximal 2:30 ...)
    • falls die Zeit entgleitet, kann das Tempo wenig auffällig reguliert werden
  • Nachteil
    • Dominanz des/der Moderator/in
  • Bitte grundsätzliche Kommentare zum Vorschlag auf die Diskussionsseite!
  • Ergänzungen, Streichungen und Beispiele bitte direkt hier in die Seite!
  • Bitte auch noch Möglichkeiten eintragen, Ergebnisse aus den Themengruppen (wo vorhanden) einzubringen
  • Fett markierte Einträge zeigen mögliche Übergabepunkte von der Moderation zu den Einzelbeiträgen
  • die Liste versteht sich als ein erster Entwurf nach einem langen Tag ...

--Peter Haber 22:05, 22. Jun 2010 (CEST)

  • 15:00 Gemeinsame Präsentation (An- und Zwischenmorderation: NN)
    • Themengruppen
      • Zusammensetzung
      • Hintergrund: vergleichbare Texte gemeinsam betrachten, hat sich als nur teilweise sinnvoll erwiesen
    • Vergleichsgrössen
      • pragmatische Auswahl
      • zwei Vergleichsgrössen für alle (WP/e und Brockhaus), pro Gruppe zusätzlich eine
      • relevant für die schriftlichen Ausarbeitungen, nur zum Teil für die Präsentation jetzt!
      • hier: Konzentration auf den Vergleich mit WP/e
    • Formale Analyse: Beschreibung
      • Länge
        • Trend: korreliert nicht mit Qualität
        • Trend: grosse Unterschiede WP/d und WP/e, WP/e zumeist länger
          • Gegenbeispiele (zum Teil unerwartet)
      • Gliederung
        • Trend: WP/e bessere Strukturierung
      • Sprache
        • grundsätzlich orthographisch korrekt, aber mit gelegentlichen Stilblüten
        • Beispiel Stilblüten aus der Aufklärung
      • Belege, Literatur und Verlinkung
        • Trend: keine sprachübergreifende Literaturrezeption
        • Beispiel: Französische Revolution
      • Illustrationen
        • Bildsprache je nach Sprachversion variabel
        • Beispiel Mauer
    • Formale Analyse: Metadaten
      • Versionen
        • Autoren/innen
        • Zahl der Edits kann auch in die Irre führen, weil zum Teil nur sehr häufig zwischengespeichert wird (muss im Detail untersucht werden)
        • Trend: pro Artikel wenige Power-Autoren mit sehr vielen Edits
        • Beispiel Boris Fernbacher
      • Diskussionen
        • einige Einträge stark diskutiert, andere kaum
        • Beispiel Französische Revolution mit reflektierter Verantwortung
        • Trend: Abgrenzungen sehr oft strittig
        • viele Kommentare unbedarft
        • Beispiel Abstimmen über die Epochengrenzen der Antike
    • Inhaltsanalyse
      • gute Einstiegstexte
        • Gegenbeispiel Aufklärung
      • Nationale Besonderheiten
        • besonders anfällig: Personen und Ereignisse
        • Beispiel Kalter Krieg in WP/e, WP/d und WP/ru
      • falsche Gewichtungen
        • Beispiel Imperialismus
    • Fazit
      • grosse Unterschiede zwischen den Sprachversionen
      • kaum falsche Fakten gefunden
      • je komplexer die Thematik, umso unsicherer ist, ob der Text als Übersicht taugt
      • viele Einträge - vor allem bei der Gruppe Begriffe - enttäuschen, hätten aber noch ein grosses Potential
      • insbesondere bei der WP/d finden sich oft schlecht strukturierte Einträge
      • selbst als Einstiegstext nicht immer geeignet

  • 16:00 Diskussion (Moderation Haber)
  • 16:30 Apéro
  • 17:00 Ende der Veranstaltung