Medien der Geschichte 05.05.2008: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HistnetWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K
Zeile 22: Zeile 22:
 
===Links===
 
===Links===
  
*[http://www.clio-online.de/site/lang__de/txt__mauer+berlin/sbl__AND/40208087/Default.aspx]
+
*[http://www.clio-online.de/site/lang__de/txt__mauer+berlin/sbl__AND/40208087/Default.aspx Einträge bei Clio-online.de]

Version vom 4. Mai 2008, 22:45 Uhr

Fall der Berliner Mauer

In der kommenden Sitzung werden wir den Fall der Berliner Mauer als mediales Ereignis besprechen. Zur Vorbereitung bitte ich darum, den kurzen Text mit dem Titel "Die Medien öffneten die Mauer" zu lesen. Der Text ist online verfügbar und unter folgenden Link zu finden:

[1]

Da bereits dieser Titel einiges zu diskutieren gibt, möchte ich folgende Diskussionspunkte vorschlagen:

1. Inwiefern waren es tatsächlich die Medien, die den Fall der Berliner Mauer verursachten?

2. Welche Rolle spielte dann die Öffentlichkeit einerseits unter dem Aspekt Politik und andererseits unter dem Aspekt Medialität?

3. Anhand des Falls der Mauer sehen wir, wie Medien ein historisches Ereignis mitbestimmen können. Es gilt dabei zu diskutieren, inwiefern sie im Hinblick auf dieses bestimmte Ereignis Instrument der Politik und damit weniger mächtig sind, als man genuin annimmt.

4. Historische Ereignisse werden medial verarbeitet. Was bedeutet dies für die Medialität, insbesondere, wenn wir von der These ausgehen, dass es tatsächlich die Medien waren, welche für den Fall der Berliner Mauer konstitutiv waren.

Videos

Links